Medienrummel um Giftköder!


Seit Tagen werden wir gelöchert von Bürgern und den Medien, was die Verbreitung der Giftköder betrifft.

Fakt ist, weder der Polizei, noch uns ist bekannt, das sich das Gebiet der ausgelegten Giftköder, außerhalb der von uns benannten Gegend um:

Böhlitz-Ehrenberg, Burghausen, Rückmarsdorf, Bienitz, Dölzig, Kleinliebenau bzw. entlang des Elster-Saale-Kanales (in dem vorgenannten Bereich)

erstreckt.

Anders lautende Meldungen und Vermutungen, können wir nur mit Panikmache gleichsetzen.

Die Tierärzte der Stadt Leipzig sind angehalten, umgehend den Verdacht der vorsätzlichen Vergiftung zu melden.

Trotz allem ist weiter Vorsicht und Achtsamkeit geboten.

Fürsorgliche Eltern werden, wie auch vor dieser Aktion, eh darauf achten das ihr Kind nichts in den Mund nimmt was es auf dem Boden findet.

Aber etwas mehr Aufmerksamkeit, kann nicht schaden!

Wir werden uns an dieser und jeder anderen Stelle erst wieder zu diesem Thema äußern, wenn weitere Fälle aufgetreten sind, oder sich etwas neues zum Täter ergeben hat!



Wenn Ihr uns und unsere Arbeit unterstützen möchtet, hilft Euch der folgende Link bestimmt weiter!

>>> unsere Hilfeseite <<<

Die Mitglieder der
Tiernothilfe-Leipzig e.V.