Das ist unser Notfall Biggi!


Sie sucht dringend ein neues zu Hause. Biggi lebte die letzten Monate in einem völlig verwahrlosten Zwinger, wo sich keiner um sie kümmerte.


Ihre Geschichte:

Was muß in Leipzig passieren bevor das Vet. Amt einschreitet????

Schon wieder handelt das Vet. Amt zähflüssig, bis gar nicht. Eher letzteres.........
Seit Wochen haußt eine Schäferhündin in einem Zwinger, dessen Herrchen im Krankenhaus liegt. Der Hund wird sporadisch von der Familie versorgt, es kommt eins zweimal die Woche ein Familienmitglied und "versorgt" das Tier.
Die Hündinn wird also weder regelmäßig gefüttert und auch Wasser ist bei den Temperaturen nur als Eis für die Hündinn verfügbar. Vom zugekoteten Zwinger mal ganz abgesehen......da wird über die "Verunreinigungen" nur mal eben Späne geworfen.
Würden sich nicht Nachbarn um das Tier kümmern und Futter durch die Zwingerstäbe schieben, dann wär Sie sicher tot.
Das Vet. Amt teilte mit das sie vor Ort waren und es weder nach Kot gerochen hat , noch das sie den Hund haben bellen hören !!!!!! Sprich das Amt war vor dem Grundstück, hat also weder den Zwinger noch den Hund gesehen.

Mehrer Leute aus der Nachbarschaft bemühen sich händeringend dem Tier zu Helfen und haben sich mehrfach an das Vet. Amt gewandt.

Die Antwort, das man natürlich an Hand der Fotos sehen könnte das es keine Artgerechte Unterbringung darstelle, ist dann natürlich der Hohn. Auch das ein Ortstermin mit einem Angehörigen geplant !!!!! ist, bringt den Hund nicht weiter.

Ebenso teilte das Amt mit, das es auf Grund des gesundheitlichen Zustandes des Besitzers schwierig ist Maßnahmen zu treffen, aber der Besitzer sollte sich Gedanken machen wie der Hund zukünftig betreut werden sollte.

Erst mal sollte das Amt sich doch über den Hund Gedanken machen, denn für den Besitzer ist gesorgt ! Die Hündin muss ins Tierheim eingewiesen werden um die REGELMÄßIGE Versorgung des Tieres zu gewährleisten. Und dann sollte entschieden werden wie jetzt weiter verfahren wird !!!!!!!

Wir konnten Biggi übernehmen und suchen dringend einen netten Menschen mit Haus und Grundstück, da Biggi das ganze Leben im Zwinger verbracht hat möchte sie nicht nur ein Wohnungshund sei. Bis vor zwei Jahren lebten noch zwei andere Hunde mit ihr zusammen, diese sind aber verstorben. Wer kann Biggi helfen ?

Biggi ist ca. 9 jahre alt und super erzogen und freut sich natürlich über jede Zuwendung die Sie bekommen kann.

Tiernothilfe-Leipzig e.V.

Handy: 0172-1362020
Festnetz: 0341-58091286
Email: tnhl@gmx.de